Teilnahmebedingungen (AGB)

 1. Kursanmeldung

Die Anmeldung zu den Yoga- und Qigongkursen erfolgt schriftlich und ist verbindlich. Die Teilnahme ist erst nach vollständiger Bezahlung der Kursgebühr bzw. der ersten Zahlungsrate verbindlich.

Die Platzreservierung erfolgt nach Vorlage des Anmeldeformulars.

Sollte ein Kurs belegt sein, erfolgt eine Mitteilung hierüber, und Sie werden auf die Warteliste gesetzt. Sobald ein Platz verfügbar sein sollte, werden Sie umgehend informiert.

 

2. Teilnahmefähigkeit

Bei allen Kursen und Seminaren wird Selbstverantwortlichkeit und normale psychische und physische Belastbarkeit vorausgesetzt. Bei akuten körperlichen oder psychischen Problemen sollte vorher mit Ihrem Arzt oder Therapeuten abgeklärt werden, ob Yogastunden zu diesem Zeitpunkt sinnvoll sind.

Die Teilnahme an allen Kursen erfolgt unter Ausschluss jeglicher Haftung.

 

3. Haftung

Die Nutzung der Räumlichkeiten und Angebote der Yogaschule Sabine Schramm erfolgt für die TeilnehmerInnen auf eigene Gefahr.

Die Yogaschule Sabine Schramm übernimmt keinerlei Haftung für die von Teilnehmern mitgebrachten Wertgegenstände.

 

4. Teilnahmegebühren

Die Zahlung der Teilnahmegebühr erfolgt in bar oder per Überweisung. Die Teilnahmegebühr für die fest vereinbarte Kurslaufzeit wird komplett überwiesen oder in bar in maximal drei möglichen Raten gezahlt. Die Teilnahmegebühr, -  bei Ratenzahlungen - die erste Rate, wird spätestens am ersten Kurstag fällig. Die letzte Rate muss spätestens am letzten Tag eines Kurses gezahlt sein.

Bei den  Kursen "Yoga für Kinder" ist die Kursgebühr am 1. Unterrichtstag in voller Höhe in bar an die Kursleitung zu zahlen.

 

5. Abmeldung

Eine Abmeldung vor Kursbeginn ist nur schriftlich, bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Schon bezahlte Gebühren werden dann zurückerstattet. Bei später eingehender Abmeldung (ohne ErsatzteilnehmerIn), bis spätestens 3 Tage vor Kursbeginn, ist die halbe Kursgebühr zu entrichten. Bei noch späterer Abmeldung oder auch bei Nichtabmeldung (ohne ErsatzteilnehmerIn), ist die volle Kursgebühr zu entrichten.

Entfällt der Kurs, so hat der/die KursteilnehmerIn einen Anspruch auf Rückerstattung der Kursgebühr.

 

6. Kursorganisation

Die KursteilnehmerInnen können innerhalb eines Kurses, sofern die maximale Teilnehmerzahl nicht überschritten wird, versäumte Kursstunden nach Rücksprache mit der Kursleitung in einem Parallelkurs nachholen.

Sollte die Schulleiterin Sabine Schramm verhindert sein, wird für eine angemessene Vertretungs-situation gesorgt. Kann dieses ausnahmsweise nicht gelingen, so muss eine Kurseinheit auch einmal ausfallen, ohne das eine Erstattung der Gebühr oder ein Nachholen der Stunde vorgenommen wird. Die Kursleitung hat einen Anspruch auf 1 Fehlzeit pro Trimester/Kurs, ohne Anspruch des/er TeilnehmerIn auf Rückerstattung oder einem Nachholen der Stunde.  -  So versäumten Stunden können  jedoch möglicherweise, nach Absprache, in einem Parallelkurs oder in einer der Folgewochen im aktuell gebuchten Kurszyklus nachgeholt werden. Die versäumten Stunden können jedoch nicht in einem Folgekurs, außerhalb des aktuell gebuchten Kurszyklus, nachgeholt werden, sondern werden dann verfallen.

 

7. Allgemein

Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen dieser AGB und sämtlicher Kursverträge bedürfen der Schriftform.

  

8. Probestunden

Eine Probestunde wird mit einer Gebühr von 10,00 € berechnet. Jede Person kann einmalig im Yoga und einmalig im Qigong eine Probestunde bei der Yogaschule Sabine Schramm absolvieren. Sollte der im Anmeldeformular gewünschte Termin für eine Probestunde ausgebucht sein, ist die Anmeldung nicht verbindlich. In diesem Fall werden dem Interessenten Ausweichtermine genannt, die er zur Teilnahme bestätigen muss.

zurück zur Anmeldung